OpenIdea

-> OpenIdea_052

17. März, 19:00 Uhr | David Altweger: visual artist, director, designer and educator based in London | Online Event

Independent creative practice at the intersections of arts, music and the creative industry

A unique perspective on working as an independent creative in highly competitive work environments and nourishing communities of practice. Having started out self-taught at the fringes – Vienna’s underground music scene – David has carved out an international career as visual artist, art director, motion designer and academic based in London. In addition to the talk, David will share insights into production processes through case studies of projects and provide individual advice on the development of practical skills and creative processes as well as strategies for collaboration within communities of practice across different fields.   

Weitere Informationen

————-

-> OpenIdea_051

27. Jänner, 18:00 Uhr | Diana Köhle | Online Event

5 minutes of fame – Wie Poetry Slam und Tagebücher mein Leben veränderten

Wo kann man selbst geschriebene Texte vor interessiertem Publikum präsentieren? Wie kann man Bühnenangst besiegen? Für was soll man seine Jugendtagebücher aufbewahren? Wie gelingt es, sein ursprüngliches Hobby in die Selbstständigkeit zu verwandeln? Auf all diese Fragen kann Diana Köhle mit Poetry Slam bzw. Tagebuch Slam antworten. Das performte Wort hat es ihr seit 16 Jahren angetan. Sie organisiert und moderiert Poetry Slams (= Dichter*innen Wettstreit mit Jury) sowie das von ihr erfundene Sonderformat Tagebuch Slam in ganz Österreich. Bei einem Tagebuch Slam lesen jeweils 4 Teilnehmer*innen aus ihren original Jugendtagebüchern vor. Das Publikum ist Jury. 2014 waren 5 Folgen davon im ORF in DIE.NACHT. Mittlerweile sind auch schon 2 Bücher mit den besten Zitaten davon im Holzbaum Verlag erschienen. Wie kommt man auf so eine Idee? Wie setzt man ein solches Konzept um? Wie macht man sich damit selbständig? Darüber und über noch viel mehr wird Diana Köhle sprechen.

Weitere Informationen

————-

-> OpenIdea_050

13. Jänner, 18:00 Uhr | Franz Zeller, ORF | Online Event

Roboter-Redakteure und KI-Demokratien – Digitale Transformation

Bei den EU-Wahlen im Mai 2019 hat die APA einen Roboter eingesetzt, um die Wahlergebnisse in den Gemeinden in Texte zu fassen. Ansonsten wäre es nicht möglich gewesen, für die mehr als 2000 österreichischen Kommunen Zusammenfassungen zu liefern. Der „Roboterredakteur“ ist bei weitem nicht das einzige Beispiel für die „digitale Transformation“ in den Medien, befeuert aber natürlich den Stellenabbau ebenso wie die Gratiskultur, die zu einer neuen Erwartungshaltung bei den Konsument/Innen geführt hat. Mittlerweile können Assistenzsysteme auch Sprachaufnahmen automatisch verschriftlichen und machen es möglich, quasi ohne Gehör über die Transkription im Audiofile zu schneiden – zweifellos eine massive Veränderung in der Arbeit von Radio- und Fernsehredakteuren. Der Wissenschaftsjournalist Franz Zeller unternimmt, ausgehend von seiner Arbeit als Radiomacher, einen Streifzug durch die vielen Spielarten der digitalen Transformation, von der medialen Arbeit bis hin zu beunruhigenden Visionen des Silicon Valley, man könnte auch die Demokratie durch „Künstliche Intelligenz“ ersetzen und digital transformieren

Weitere Informationen