Andreas Koop: schön und gut

05—06—2019
19.00 bis 20.00 Uhr
Aula der FH Vorarlberg
Hochschulstraße 1
6850 Dornbirn
Austria
05—06—2019
19.00 bis 20.00 Uhr
Mit Freunden teilen auf

„schön und gut – was werteorientierte Gestaltung verändern kann“

Was kann Design bewegen, verändern, verbessern? Was, wenn Design nicht Exekutive des Marketing ist? Warum ist ein anderes Design notwendig? Eines, von dem alle profitieren. Welche Kriterien wendet man an? Welche Methoden und Möglichkeiten gibt es? Welche Beispiele finden sich? Wie kann man Sinn und Nutzen schaffen? Was können wir tun?

Andreas Koop ist selbstständiger Grafiker und Informationsdesigner. Er unterrichtet an verschiedenen Hochschulen, ist seit 2007 Botschafter für die Wirtschaftsregion Ostallgäu/Kaufbeuren und seit 2015 Mitglied des LEADER-Entscheidergremiums im Landkreis Ostallgäu. Er leitet den Arbeitskreis „Kommunikation und Bewusstseinsbildung“ und ist Mitglied der Steuerungsgruppe des „Lokalen Aktionsplans Inklusion“. Außerdem ist er Initiator und Veranstalter des transdisziplinären Symposium „Stadt.Land.Schluss“. Als Buchautor veröffentlichte er 2008 das Buch „NSCI – Das visuelle Erscheinungsbild der Nationalsozialisten 1920-1945“ und 2012 „Die Macht der Schrift“. Im Mai 2019 erscheint sein neuestes Werk „Schön und Gut“.

Anmeldung per E-Mail an: hannelore.nagel@fhv.at
Eintritt frei.

Die Einladung findet ihr hier:
Einladung Andreas Koop