Staatspreis Design – Best of Austrian Design

04—03 bis 28—03—2020

Zu dieser Ausstellung müssen Sie sich anmelden.
Es sind noch Plätze frei.

WEI SRAUM. Designforum Tirol
Andreas-Hofer-Straße 27
6020 Innsbruck, Österreich
04—03 bis 28—03—2020
Mit Freunden teilen auf

Vom Elektro-Faltrad bis zum urbanen Bienenstock, von der ökologischen Toilette bis zur sozial wirksamen Bauskulptur – der Staatspreis Design zeichnet zukunftsweisende Projekte aus, die gesellschaftliche Relevanz und Nachhaltigkeit als wesentliche Themen unserer Zeit in den Mittelpunkt stellen. In Kooperation mit designaustria zeigt WEI SRAUM die aktuellen PreisträgerInnen der höchsten Auszeichnungen Österreichs für Produktdesign und räumliche Gestaltung.

Alle zwei Jahre vergibt das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort den Staatspreis Design. 2019 wählte die ExpertInnenjury aus 279 Einreichungen 27 Arbeiten in den Kategorien Produktdesign und Räumliche Gestaltung aus und vergab zusätzlich den Sonderpreis DesignConcepts für experimentelle, noch nicht verwirklichte Projekte. Dass der soziale wie ökologische Mehrwert ein wesentliches Kriterium war, macht klar, dass Ausgangspunkt jeder Gestaltungsarbeit der Mensch und die Gesellschaft mit deren Bedürfnissen und Problemen sein muss. Im WEI SRAUM zu sehen: die Staatspreisträger, die Shortlist und ausgewählte Tiroler Projekte.

Eröffnung: 3. März 2020, 19:00 Uhr mit:

  • Dr. Thomas Kohlert, Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
  • Benjamin Loinger, Gewinner des DesignConcept Awards mit B.Suite, einem ergonomischen, naturinspirierten und biologischen Bienenstock für das Imkern im urbanen Raum
  • Michael Fuchs/parc architekten, mit dem Musikpavillon Kirchdorf, einer Bauskulptur die zum Zentrum eines lebendigen Dorfkerns wurde
  • Paul Kogelnig/paul&ernst GmbH über multifunktionale Lastenfahrräder und die Verbindung zwischen Technologie and Design

Dauer der Ausstellung: 4.3. – 28.3.2020
Öffnungszeiten:
Dienstag–Donnerstag 14–18 Uhr
Freitag 11–18 Uhr
Samstag 11–15 Uhr
Eintritt frei!
Weitere Informationen zum Begleitprogramm hier. 

In Kooperation mit: