Die neue Website der designforen

Design ist, Fragen zu stellen und ein Blau, dass es nur online gibt

Eigentlich wussten wir, die designforen-Leute in Wien, Vorarlberg, Steiermark und Tirol schon lange, dass es an der Zeit wäre, unsere gemeinsame Website zu überarbeiten. Die „alte“ Website hatte bereits 10 Jahre auf dem Buckel, für eine Website ein wahrlich methusalemisches Alter also – längst reif für den Ruhestand.

Seit die Website – als Internetpräsenz des ersten Designforums im Museumsquartier in Wien – online ging, hat sich viel getan: das designforum Vorarlberg wurde gegründet und ging online, wenig später das designforum Steiermark, zuletzt das designforum Tirol im Weissraum. Wir haben uns als Plattform für Design in Österreich also vervierfacht.

Über die grundlegenden Änderungen der technischem Möglichkeiten und des Nutzerverhaltens viele Worte zu verlieren, ist sowieso überflüssig: Nur als Stichworte seien responsive design, Mobile first und intuitives Content Management  genannt – das waren Ziele, die wir unserem Umsetzungspartner für die neue Seite mitgegeben haben.

Interessant war der gemeinsame Klärungsprozess: die designforen als vier Institutionen mit einem gemeinsamen Markendach aber jeweils anderer Organisation, Finanzierung und in der jeweiligen Bespielung konsequent an den unterschiedlichen Bedarfen im jeweiligen Bundesland ausgerichtet, kamen schnell zu Fragen, die weit über das reine Gestalten von Oberfläche und Funktion hinausgingen:

Was ist uns allen wichtig? Was sind die jeweiligen „Hurray!‘s“ und „No-Go’s“ und warum sind es diese? Haben wir denselben Fokus? Was soll wo zu sehen sein – und wozu?

Wir sehen es als Zeichen guter Gestaltung, wenn solche Fragen aufkommen – denn das ist eine der ganz wesentlichen Aufgaben von Design: Dinge sichtbar zu machen, Fragen zu stellen, Klärung zu suchen. Wir danken dem Designstudio Proxi – konkret Martin Platzgummer und Stefan Amann in Hohenems – daher nicht nur für das moderne, freundliche, ansprechende Design und die gute Usability unserer neuen Website, sondern auch für das beherzte Ping-Pong-Spiel der Gedanken. Es hat zu einer Darstellungs-Lösung für die vier designforen geführt, die man mit „vernetzt eigenständig“ gut beschreiben kann.

P.S.: Die neue Auszeichnungsfarbe der designforen ist die 000 000 255 – ein Blau, das es nur online gibt.