tga-vortrag - Matthew Carter

„genuine imitations | echte imitate”

 

09.06.2010, 19:00 Uhr
designforum Wien

eine reihe von matthew carters entwürfen basiert auf historischen vorbildern, unter anderem die schriften itc galliard, big caslon, miller, vincent sowie auch der corporate font für die universität yale. andere, wie snell roundhead und mantinia, wurden von nicht-typographischen quellen aus der vergangenheit abgeleitet, genauer aus einem handschriften-handbuch und den buchstabendarstellungen im werk eines malers.

in dieser lecture erklärt er seine abhängigkeit vom historischen erbe und beschreibt fälle, in denen historisch orientierte entwürfe den bedürfnissen zeitgenössischer kunden angepasst wurden. die treue seiner schrift-revivals zu ihren vorlagen ist unterschiedlich. das führt zu fragen nach der ver antwortung bei der weiterführung traditioneller formen, nach graden der interpretation, anpassungen an heutige technologien, ahnenverehrung und travestie.

— zur Übersicht

— Seite drucken

 

© designforum - Verein zur Förderung von österreichischem Design 2018


— designforum Wien
— designforum Vorarlberg
— designforum Steiermark
— designforum Tirol

login »JPETo™ CMS © Martin Thaller, Vienna, Austria