Ausstellung ''Josef Binder Award 2006''

Grafik-Design & Illustration

 

10.11.2006 – 23.12.2006
designforum Wien, MuseumsQuartier

Der Joseph Binder Award, Österreichs einziger internationaler Designwettbewerb, ausgelobt von Design Austria (DA), dem Berufsverband der österreichischen Designer, feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Benannt ist er nach Joseph Binder (1898–1972), einem Pionier der österreichischen Gebrauchsgrafik und Schöpfer legendärer Logos und Corporate Identities, der mit seinen Arbeiten schließlich in den Vereinigten Staaten Furore machte. Die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs werden am 9. November 2006 ab 19.30 Uhr im designforum MQ im Wiener MuseumsQuartier bekannt gegeben.

Der seit 1996 ausgelobte Wettbewerb fand dieses Jahr zum vierten Mal mit Schwerpunkt Grafik-Design & Illustration statt. 503 Einreichungen von 208 Gestaltern aus elf Ländern haben sich dem Urteil der Jury gestellt, die mit Barbara Bitsch (Deutschland), Peter Felder (Österreich), Andrea Fuchs (Niederlande), Fons Hickmann (Deutschland/Österreich) und Arthur Tim Landheer (Schweiz) ein breites Kompetenzspektrum zu bieten hatte. Die Jury wählte 67 Arbeiten aus und vergab sechsmal Gold, fünfmal Silber, elfmal Bronze und 45 Auszeichnungen in den Kategorien Corporate Design, Kommunikationsdesign, Informationsdesign, Plakat, Editionsdesign, Verpackung, Illustration und Design Fiction (auftragsunabhängige und nicht kommerzielle Projekte). Letztere wurde von den JurorInnen als absolutes Highlight gewertet; doch auch die in der Disziplin Editionsdesign eingereichten Buch- und Magazingestaltungen standen den zumeist studentischen Kreationen um nichts nach und veranlassten die Jury zu großem Lob. Viele Gewinner werden am 9. November anwesend sein, um ihre Preise persönlich entgegenzunehmen. Andrea Fuchs wird als Repräsentantin der Jury über deren Arbeit und Eindrücke sprechen.

Im Rahmen der Preisverleihung findet auch die Eröffnung der Ausstellung der 67 preisgekrönten Arbeiten statt. Sie wird bis 10. Dezember 2006 zu sehen sein. Gezeigt wird eine vielfältige Palette von Lösungsansätzen und Gestaltungen aus den letzten zwei Jahren: etwa ein auf Sammlungsexponaten aufbauendes Corporate Design für ein Museum, die visuelle Kommunikation eines für kulturelle Veranstaltungen zweckentfremdeten Schwimmbades, das an der Decke angebrachte Orientierungssystem einer Fachhochschule, eine die Schoa in Erinnerung rufende Plakatserie, ein schlichtes Büchlein über die Kriegserlebnisse von Frauen oder die Geschichte einer Buchstabenfee.

Der nächste Joseph Binder Award findet 2007 im Rahmen des Adolf Loos Staatspreises Design statt und ist der Disziplin der räumlichen Gestaltung gewidmet.

— zur Übersicht

— Seite drucken

 

© designforum - Verein zur Förderung von österreichischem Design 2018


— designforum Wien
— designforum Vorarlberg
— designforum Steiermark
— designforum Tirol

login »JPETo™ CMS © Martin Thaller, Vienna, Austria