Ausstellung ''gleich und doch verschieden''

Gegenstände aus dem ''glokalen Alltag''

 

27.06.2007 – 16.09.2007
designforum Wien, MuseumsQuartier

Sich ernähren, sich reinigen, sich fortpflanzen, sich ausruhen, kommunizieren, sich vor Gefahren schützen, sind Grundbedürfnisse, die wir mit der gesamten Menschheit teilen.
Aber auf welche Weise und mit welchen Techniken wir dies bewerkstelligen, ist zumeist von geografischen, klimatischen, wirtschaftlichen oder kulturellen Umständen beeinflusst.

Die Ausstellung „GLEICH UND DOCH VERSCHIEDEN – Gegenstände aus dem glokalen Alltag“ zeigt dieses Binom zwischen globaler Existenz und lokaler Lebenskultur anhand von 400 Gebrauchsobjekten aus 15 Ländern: Von Kanada bis Brasilien, von Marokko bis Sansibar, von Indien bis Neuseeland.

Auf einer viermonatigen Expedition in die Welt der Straßenmärkte und Gemischtwarenhandlungen aller Erdteile haben zwei Österreicher, Uli Marchsteiner und Leo Schatzl im Auftrag des FAD (Berufsvereinigung der spanischen Designer) und dem Forum de las Culturas 2004 in Barcelona, jene Objekte und Bilder gesammelt und nach den oben erwähnten Grundbedürfnissen geordnet, die in der Ausstellung zu sehen waren.

— zur Übersicht

— Seite drucken

 

© designforum - Verein zur Förderung von österreichischem Design 2018


— designforum Wien
— designforum Vorarlberg
— designforum Steiermark
— designforum Tirol

login »JPETo™ CMS © Martin Thaller, Vienna, Austria