IDRV Circle 00011 (r=4): Design for Future Consumption

Design für Konsum von morgen

 

01.12.2016, 19:00 Uhr
designforum Wien

Wie sieht Design für nachhaltige oder intelligente Konsumformen aus?

Einerseits nimmt der Konsum an schnelllebigen Waren ungebremst zu, andererseits ist der Aufstieg alternativer Konsumkulturen zu beobachten. Unter dem Stichwort des kollektiven Konsums (Shared Economy) gibt es Angebote für Mobilitätskonzepte sowie wichtige Initiativen für das Teilen von Gütern. Jenseits der Zwanghaftigkeit des linearen Fortschrittsgedanken eröffnen neue Konzepte wie das der Kreislaufwirtschaft Möglichkeiten für neue Konsumformen. Statt Wegwerfprodukten stehen zirkulationsfähige Güter auf der Zukunftsagenda. Ebenso ändert sich das Verhältnis zwischen GestalterInnen von Produkten und Produkt-Service-Systemen, dem Handel und den KonsumentInnen. Nicht selten werden VerbraucherInnen zu Co-Consumern oder Co-Producern.

- Wodurch zeichnen sich zukunftsfähige Konsumformen aus?
- Wie sehen Produkte aus, die nachhaltige oder intelligente Konsumformen unterstützen?
- Wie kann nachhaltiger Konsum aus den Nischen in den Mainstream gebracht werden?

Gäste:
Kathrina Dankl (Studio Dankl/Design School Kolding)
Renate Hübner (Institut für Organisationsentwicklung, Uni Klagenfurt)
Thomas Weber (Buchautor »Ein guter Tag hat 100 Punkte«)

Moderation: Harald Gründl (IDRV/EOOS)

Mit Unterstützung vom Ministerium für ein Lebenswertes Österreich und Sektion Kunst und Kultur im Bundeskanzleramt.

— zur Übersicht

— Seite drucken

 

© designforum - Verein zur Förderung von österreichischem Design 2018


— designforum Wien
— designforum Vorarlberg
— designforum Steiermark
— designforum Tirol

login »JPETo™ CMS © Martin Thaller, Vienna, Austria