• GRAFIKDESIGN archivieren

    GRAFIKDESIGN archivieren

GRAFIKDESIGN archivieren: Motter-Analogien

eine Veranstaltung des Wirtschaftsarchiv Vorarlberg

 

23.05.2018, 19:00 Uhr
CAMPUS V, Dornbirn, designforum Vorarlberg

GRAFIKDESIGN archivieren: Motter-Analogien

Das Wirtschaftsarchiv Vorarlberg präsentiert im designforum Vorarlberg erstmals sein mehrjähriges Projekt zu den durch die Digitalisierung entstehenden Herausforderungen (auch) für die Archivierung von Grafikdesign.

Begleitet von Impulsgesprächen und Workshops erarbeitet Projektleiterin Margarete Zink gemeinsam mit Kooperationspartnern und Fachleuten Leitlinien für die zukünftige Archivierung, erschließt neue Bestände und konzipiert ein Archivportal für Grafikdesign. Im Mittelpunkt dieser ersten Diskussionsrunde steht der Nachlass von Othmar Motter (1927-2010) und seine Bedeutung in Bezug auf Archivierung, Erschließung und Erforschung heute!


PROGRAMM:

„Motter-Analogien“: Impulsvortrag von Mag. Margarete Zink. An der anschliessenden offenen Gesprächsrunde mit kurzen Impulsreferaten beteiligen sich: Elias Riedmann, Peter Motter, Martin Platzgummer, Stefan Amann, Sigi Ramoser und Reinhold Luger.

In dem von Elias Riedmann gestalteten Buchprojekt, dessen Neuerscheinung im Frühjahr 2019 geplant ist, wird der Nachlass von Othmar Motter und des „Archivs der Vorarlberger Graphik“ dokumentiert. Siehe dazu auch:
themavorarlberg.at/kultur/othmar-motter-grafikdesign-pionier-und-meister-der-extrabold

Peter Motter schildert den intensiven, lang dauernden Prozess der Archivierung, des Begutachtens und Ordnens gemeinsam mit Dr. Christian Feurstein (GF Wirtschaftsarchiv Vorarlberg) noch zu Lebzeiten von Othmar Motter.

Martin Platzgummer und Stefan Amann (PROXI) sind eingeladen, anknüpfend an die kollektive Arbeitsweise des Ateliers der „Vorarlberger Graphik“ die Situation des „Grafikdesign“ heute damit zu vergleichen und neue Formen der Kooperation vorzustellen.

Sigi Ramoser nimmt die Position eines Vermittlers zwischen den Generationen ein und teilt seine Erfahrungen und Sichtweisen mit, die eine offene, kooperative Arbeitsweise begründen: Von Gebrauchsgraphik, Grafik Design hin zu „Design Kommunikation“.

Reinhold Luger beschäftigt sich aktuell mit dem Archivieren seines eigenen Werks, wobei ihm deren Vermittlung/Veröffentlichung ein spezielles Anliegen ist, um Inspiration und Auseinandersetzung gleichermaßen zu ermöglichen.

Eingeladen sind alle Interessierten!

wirtschaftsarchiv-v.at

— zur Übersicht

— Seite drucken

 

© designforum - Verein zur Förderung von österreichischem Design 2018


— designforum Wien
— designforum Vorarlberg
— designforum Steiermark
— designforum Tirol

login »JPETo™ CMS © Martin Thaller, Vienna, Austria